Bobath Therapie

Bobath Therapie in Dresden

Die Bobath Therapie wurde von dem Ehepaar Bobath, einem Kinderarzt und Neurologen und natĂŒrlich seiner Frau, einer Physiotherapeutin entdeckt und immer weiter entwickelt. Mit dieser Therapie behandeln sie Patienten zum Beispiel nach SchlaganfĂ€llen, einem SchĂ€del-Hirn-Trauma, bei Multipler Sklerose oder bei Erkrankungen des RĂŒckenmarks und mit vielen anderen Störungen.

Inzwischen wenden viele Therapeuten aus den verschiedensten Bereichen wie Ergotherapeuten, LogopĂ€den der Physiotherapeuten diese Techniken bei ihren Patienten an. Die Therapie nach der Bobath Formel zeichnet sich dadurch aus, dass die Therapeuten die noch gesunden Hirnareale schulen. Die Impulse, die sonst die frĂŒher gesunden Hirnparts ausgelöst haben, sollen animiert werden, die zum Beispiel nach einem Schlaganfall geschĂ€digten Bereiche des Gehirns mit zu ĂŒbernehmen. Das schaffen die Therapeuten durch das Training mit sich immer wiederholenden Bewegungen, damit das gesunde Hirn lernen kann, was es nun neu mit zu ĂŒbernehmen hat. Und genau durch das Wiederholen lernen die noch gesunden Hirnareale die neuen AuftrĂ€ge und setzt sie erfolgreich um, so dass der Patient zum Beispiel wieder schreiben oder alleine essen kann.Das Konzept wird weltweit angewandt, jedoch ist sie noch nicht abschließend wissenschaftlich belegt. Viele Betroffene haben vielleicht sogar ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum ihre erkrankten Körperpartien einfach als „nicht benutzbar“ akzeptiert und nichts gegen diese EinschrĂ€nkungen unternommen. Wenn nun aber diese Bobath Therapie bei ihnen angewandt wird, ist das wie eine Art Hilfe zur Selbsthilfe fĂŒr den Körper der Betroffenen. Nur mit viel Geduld und Disziplin, die Übungen immer weiter durchzufĂŒhren und die AblĂ€ufe zu trainieren, stellen sich bald auch merkliche Unterschiede und Verbesserung zu dem vorhergegangen Zustand ein. Die beiden BegrĂŒnder legen allerdings Wert darauf, dass es kein Schema X fĂŒr alle Patienten gibt, es kommt immer auf den individuellen Patienten und Behandler an. Daher möchte das Ehepaar Bobath seine Behandlung auch nicht eine Methode, sondern lediglich ein Konzept nennen.

Andererseits ist das „Bobath Konzept“ die Behandlung schlechthin bei Patienten wie Hemiplegiker oder anderen Patienten mit Hirnerkrankungen. Es kommt weitaus seltener vor, dass Patienten mit LĂ€hmungen abgeschrieben werden, weil man nicht mehr an einen Erfolg durch die herkömmliche Behandlung glaubt. So war das Konzept frĂŒher auch bloß fĂŒr SĂ€uglinge oder Kinder gedacht, doch inzwischen ist es auch bei den Erwachsenen angelangt.

Das Konzept der Therapie kann man an verschiedenen Stellen erlernen. Die Behandlung wird regelmĂ€ĂŸig in der Behandlung von PflegebedĂŒrftigen eingesetzt. Schulen lassen kann man sich in der Schweiz, Holland, Deutschland und Österreich.

Vermeidung von Spasmen oder Wiederherstellung von gleichseitigen Körperbewegungen stehen bei den Behandlungen oft ganz oben auf der Liste der Therapie.

Bild: © Köpenicker – Fotolia.com