Shiatsu

Shiatsu in Dresden

Shiatsu

Shiatsu ist eine Wohlfühl- und Entspannungsmassage, die nicht nur in Dresden angeboten wird. Bei der Massage wird mit verschiedenen Drucktechniken der Finger und Händen sowie mit den Ellenbogen gearbeitet. Die Massage wird nicht auf nackter Haut, sondern am bekleideten Körper durchgeführt. Das Ziel der Massage ist es, die Lebensenergie im Körper zu fördern bzw. wieder herzustellen. Die Methode wird bei bestimmten Krankheiten und Schmerzen sowie bei Unwohlsein angewendet, um einen Stau vorzubeugen. Es soll eine innere Ausgeglichenheit verschafft werden, um das Äußere wieder wahr zunehmen. Shiatsu ist somit eine vorbeugende Methode, um Gesundheit und Vitalität zu erhalten. Außerdem hilft sie dabei, einen besseren Kontakt zu sich selbst zu haben.

Die Wurzeln der Massage liegen in der chinesischen sowie japanischen Philosophie. Die Massage ist traditionell, wenn es sich auf alte und nicht medizinische Wurzeln bezieht. Schon damals waren Daoyin-Übungen weit verbreitet. Hierbei ging es um Massagen und Akupressurtechniken sowie um Bewegungs- und Atemübungen. Diese wurden dann vom Zen-Buddhismus beeinflusst und wurden ein Teil der Amma-Massage, die in Japan praktiziert wurde. Das war eine der ersten Formen der Shiatsu-Massage. In den 80er Jahren entwickelte sich ein richtiger Boom, um die Gesundheit zu fördern. Die Massage wurde mit den Jahren traditionell erweitert und bezieht sich nun außerdem auf die Psychologie sowie auf die Physiologie.

Der Ablauf der Behandlung:

Die Massage erfolgt auf einer Matte, die auf dem Boden liegt. Für die Bequemlichkeit und die Entspannung ist es empfehlenswert, in Baumwollkleidung aufzutreten. Zunächst werden die Wünsche und Ziele besprochen, bevor es auf der Matte gemütlich wird. Durch Tasten und Fühlen sowie Vergleichen und Beobachten wird der derzeitige Zustand im Körper wahrgenommen. Die eigentliche Arbeit beginnt damit, dass Stellen aufgesucht werden, die viel oder wenig Spannung im Körper aufweisen. Die Unterschiede werden ausgeglichen bzw. harmonisiert. Wenn im Körper Blockaden vorhanden sind, kann es bei der Behandlung zu leichten Schmerzen kommen, welche aber immer auszuhalten sind.

Ausgebildete Therapeuten für eine professionelle Behandlung!

Wer an bestimmten Beschwerden leidet oder sich unwohl fühlt, sollte zu einem speziell ausgebildeten Therapeuten gehen. Dort bekommt man nicht nur eine optimale Behandlung, sondern auch eine professionelle und individuelle Beratung. Ein Therapeut, der ausgebildet ist, besitzt die Fähigkeit, den Menschen als Einheit wahr zunehmen. Das bedeutet, dass die Zusammenhänge, die zum jeweiligen Schmerz geführt haben, professionell aufgedeckt werden können. Bei einer guten Behandlung hat man die Möglichkeit, sich frei zu entfalten, und zwar während der Massage sowie auch danach.

Bild: © micromonkey – Fotolia.com

Leave a Reply